Schulalltag 2021


Herbstbäume

 

Die Kinder der Klasse 2a haben Herbstbäume als Collagen gestaltet. Dazu haben sie Zeitungspapier in Herbstfarben eingefärbt und zu kleinen Blättern gerissen. Hier einige Impressionen.


Martinszug 2021

Durch die Straßen auf und nieder leuchteten gestern Abend, am Mittwoch, dem 10.11 2021, die Laternen der Kinder aus Rheinbach wieder. Und das waren wirklich schöne Laternen, die da leuchteten!

"Ich bin so aufgeregt", klang es wiederholt aus den Mündern der Mädchen und Jungen. Für manche Kinder war es der erste Martinszug an der KGS Bachstraße, für andere der erste Umzug nach einer langen Pause. Wie eine lange Lichterkette zog der Umzug aller Schulen und Kindergärten in Rheinbach einmal durch die Stadt. Unsere Kinder gingen nach dem Martinszug noch einmal in ihre Klassen, wo sie dann eine Martinsweck bekamen. Danach ging es wieder nach Hause. 

 

 

Gänselaternen der 1. Klassen

Häuserlaternen der 2. Klassen

Geometrische Laternen der 3. Klassen

Faltlaternen der 4. Klassen


Sport- und Spielefest

Am Freitag, den 17.09.2021 konnten wir endlich wieder nach langer Zeit unser Sport- und Spielefest feiern.

Alle Kinder der 2.,3. und 4. Klassen trafen sich dazu auf dem Kunstrasenplatz der Sportanlage "Am Stadtpark".

Nach einer gemeinsamen Aufwärmphase, verteilten sich die jungen SportlerInnen an den vorbereiteten 13 Stationen.

Außer den Stationen zu den klassischen Sportarten wie Wettlauf und Weitsprung,  konnten die Kinder unter anderem Stationen wie "Stelzenlauf", "Torwandschießen", "Mannschaftspiele", "Pedalo fahren", "Seilchen springen" und "Becher Ping-Pong" wählen.


Wasserbilder

Am Donnerstag hat die Klasse 3c bei sommerlichem Wetter mit Gießkannen auf den Schulhof gemalt. Nachdem die Kinder zunächst einfache Motive ausprobiert haben, wurden später auch schwierigere Projekte wie ein Elefant, Schnecken und ein Galgenmännchen angegangen. Bei den schweißtreibenden Temperaturen war die Aktion eine willkommene Abwechslung.

Bilder und Text von Simone Heiden


Diorama Austellung der Klassen 2c und 4b

Bilder von Ricarda Munzert


Muttertag-schöne Geschenke

In allen Klassen wurde etwas für den Muttertag gebastelt.

Die dritte Klasse erstellte mit ihrem selbst hergestellten Papier eine wunderschöne Karte. 

Die zweite Klasse hämmerte fleißig Nägel in ein Holzstück. Die Nägel wurden mit bunten Wollfäden zu einem Herzen verbunden.

Die ersten Klassen gestalteten verschiedene Karten mit einem Elfchen oder einem abgeschriebenen Gedicht.

Bilder von Ute Gerhartz 2a, Ricarda Munzert/ Andrea Köll 3b und

Simone Heiden 1a, Jacqueline Kremer 1b und Sabine Ohlig-Faber 1c


Abschied von Frau Felten

Der große Tag war gekommen: Frau Felten, die Schulsekretärin geht in den Ruhestand. Viele Tränen flossen bereits an den Tagen zuvor, doch am Abschiedstag rangen alle um Fassung.

Abschiede sind immer schmerzlich, jedoch fängt damit auch immer etwas Neues an. 

 

In einem großen Kreis verabschiedete sich das Kollegium letzten Donnerstag, 29.04. von Frau Felten. Sehr gerührt stand Frau Felten in der Mitte und erhielt natürlich auch einen Orden, den sie dankbar entgegen nahm. Die zahlreichen Geschenke versüßten den Abschied ein wenig und auch der kommende erste Morgen im Home office wurde liebevoll von Frau Feltens Mann gestaltet.

 

Niemals geht man so ganz.

Text  und Bilder von Jacqueline Kremer 


Zahlreiche Geschenke und das erste Frühstück im Home office


Herzlichen Dank an alle

Download
Dankeschön an Herrn Brauweiler für die Organisation der Spendensammlung und an alle, die sich beteiligten :)
Verabschiedung Felten.pdf
Adobe Acrobat Dokument 167.8 KB

So schön blüht die Kirschblüte


Löwenzahn

Der "Löwenzahn" ist  eine wunderschöne Frühlingsblume und zugleich ein tolles Motiv zum abmalen. Die Klasse 4b und Klasse 1c haben gezeigt, was dabei raus kommt, wenn man mit Wassermalfarben und/ oder Wachsmalstiften die Blume zu Papier bringt.

Text und Bilder von Jacqueline Kremer


Aus alt wird neu: Papierherstellung

In der Klasse 2c wird das Thema Recycling besprochen und zugleich auch in Kunst thematisiert. Aus alten Zeitungen werden in einem aufwendigen Verfahren neue Papierblätter hergestellt. Der Prozess reicht vom Zerkleinern des Papieres, zum Einweichen in Wasser bis hin zum Abschöpfen der Papierteilchen in einem Netz und dem anschließenden Trocknen.

 

Aus dem neuen Papier wird ein Muttertagsgeschenk in Kunst hergestellt.

So gelingt Fächerübergreifendes Lernen mit viel Freude und Motivation.

Bilder und Text von Jacqueline Kremer


Österliche Grüße aus  der Klasse 1a

Die Klasse 1a hat Kresse-Hasen aus leeren Milchkartons gebastelt. Zu Hause müssen die Samen fleißig gegossen werden, dann gibt es zum Osterfrühstück leckere Kresse.


Klasse 1 Kunst: Fingerabdrücke Vögel


Experimente mit Wasser in der Klasse 2c

Das Wasser hat sehr viel Kraft. Sogar schwere Gegenstände kann ich auf dem Wasser transportieren. Die Klasse 2c hat sich dazu etwas einfallen lassen und ein Floß gebaut. 


Kunstvoll zuhause arbeiten

In den ersten Klassen wurden fleißig Schneemänner bemalt und ausgeschnitten, so dass diese nun dekorativ die Klassen schmücken und , auf die Kinder warten.


Schöne Weihnachtsgeschenke für die Eltern

Eine besinnliche und ruhige Weihnachtszeit wünscht die KGS Sankt Martin.

Bilder und Text von Jacqueline Kremer


Schön dekorierte Fenster

Stimmungsvolle Ausblicke bieten die Klassenzimmer 2b und 4b an der Bachstraße:

Eine besinnliche und schöne Weihnachtszeit wünscht die KGS Sankt Martin.

Bilder und Text von Tanja Diewald und Kristina Osten


Barmherzigkeit der Heiligen: Nikolaus

In der zweiten Klasse beschäftigten sich die Kinder mit drei verschiedenen Heiligen: Sankt Martin11.11, der Heiligen Elisabeth 19.11 und dem heiligen Nikolaus 06.12. 

 

An allen drei personen wurden die unterschiedlichen Akte der barmherzigkeit herausgearbeitet.

 

So entstand auf Grundlage eines Erklärfilms ein mind map Tafelbild, auf dem die guten Taten vom Bischhof Nikolaus dargestellt wurden.

Text und Bild von Jacqueline Kremer


Advent in der Klasse 4a

 

 

 

In jeder Klasse wird Advent gefeiert, so auch in der Klasse 4a. Weihnachtlich dekoriert und alle Geschenke fleißig verpackt, so kommt auch das letzte Kind in vorweihnachtliche Stimmung.

 

 

Text und Bild von Jacqueline Kremer


Adventskalender auch für die Lehrerin

Im Advent beginnt eine ganz besondere Zeit, in der jeden Morgen ein Türchen des Adventskalenders geöffnet wird. Die Kinder dürfen ein Tütchen öffnen und sich über die Leckereien freuen. Sie lauschen Geschichten und genießen das Malen am Morgen.

 

Doch auch die Lehrerinnen bekommen oftmals einen Adventkalender geschenkt, so dass diese auch etwas zum Auspacken haben und sich sehr darüber freuen.

 

Toll eingepackte Gesckenke oder Schokolade versüßen die Adventszeit für groß und klein.

Text und Bild von Jacqueline Kremer


Vielen Dank an die Schulpflegschaft und den Förderverein

Vielen Dank an die Schulpflegschaft und den Förderverein - und an Sankt Martin höchstpersönlich!!

Heute, am Martinstag, haben die Elternvertreter unsere Kinder und auch die Lehrerinnen mit einem frischen Martinswecken überrascht! 

Die Freude ist bei allen groß!

Die Finanzierung der Wecken hat unser Förderverein übernommen; auch hier ein herzliches Dankeschön!

Dazu kam ein Brief des Heiligen Martin an alle Schulkinder zusammen mit einem kleinen Liederheft! 

 

In den Klassen finden kleine Martinsfeiern unter Coronabedingungen statt, so dass die Kinder wenigstens ein wenig "Sankt-Martins-Feeling" erleben dürfen.

 

Nun bleibt die Vorfreude auf einen schönen Sankt-Martins-Zug im Jahr 2021!

 

Maria Orth


Sankt Martin 11.11.2020


Das Lernen lernen: Mind Map

In der ersten Klasse lernten die Kinder erstmals das mind map (Gedankenkarte) kennen.

Die Kinder kennen sowohl das englische Wort, aber können es auch Gedankensonne nennen, da die Gedanken strahlenförmig angeordnet sind. Die Bilder unten zeigen eine Vertiefung des mind maps im Bereich Sachunterricht " Wofür benutzen die Eichhörnchen ihren Schwanz?"

 Die Kinder durften ganz im Sinne der Differenzierung malen oder bereits schreiben.

 Text und Bild von Jacqueline Kremer


Erntedankfest

"Gottes Liebe ist, wie die Sonne"- so startet ritualisiert der Religionsunterricht der Klasse 1b. Dabei reicht ein Kind einem anderen Kind einen Sonnenstrahl und begrüßt es mit "Schön, dass du da bist" und legt den Strahl an die Sonne.

 

So entstand im Rahmen der  Schöpfung eine Sonne mit vielen Früchten des Feldes. Die Kinder  brachten verschiedene regionale Lebensmittel mit, wie Möhren, Äpfel oder Nüsse und dankten  Gott für die zahlreichen Lebensmittel, die in Gott erschaffen hat und die wir zum Essen haben. In der anschließenden Frühstückpause konnte alles Mitgebrachte gegessen werden.

 

 

 

Text und Bild von Jacqueline Kremer


1. Klasse Kunst

Klicken zum Vergrößern!


Sachunterricht der 4c zu Corona-Zeiten

Während der Schulschließung seit März und dem „Lernen auf Distanz“ mussten die Kinder zu Hause viele Aufgaben der Wochenpläne weitgehend alleine bearbeiten. Meist waren es Aufgaben aus dem Schulbuch oder die Bearbeitung von Arbeitsblättern.

 

Die Kinder der 4c haben in den letzten Wochen des „Lockdowns“ besonders die Angebote des Sachunterrichts, die mal nicht nur auf Papier zu bearbeiten waren, mit viel Eifer und Ideenreichtum genutzt. Ob es nun die Suche nach verschieden großen Löwenzahnpflanzen und das Vermessen dieser Pflanzen ging, das Pressen und Bestimmen von Pflanzen u.s.w. oder den Aufbau von „Was-passiert-dann-Maschinen“ ging, immer gab es überraschende Ergebnisse.

 

 

 

Im Sachunterricht der letzten Woche, die wieder (teilweise) gemeinsam verbracht werden konnten, widmeten wir uns dem Thema Rheinbach. Unter anderem erfuhren die Kinder auch einiges über die Rheinbacher Burg, deren noch vorhandenen Teile ja zu unserem Schulgelände gehören. Als es in den letzten 2 Wochen vor den Ferien wieder erlaubt war, innerhalb der Klassengruppe miteinander zu arbeiten, kam schnell der Wunsch auf, endlich mal wieder etwas gemeinsam zu machen. So entstand die Idee des Burgenbaus. Nach der Erarbeitung aller für eine Burg typischer Bauelemente, machten sich die Kinder in Gruppen daran, aus Verpackungsmüll eine Burg zu bauen. Die verschiedenen Ergebnisse kann man auf den untenstehenden Bildern bewundern.

 

Text und Bilder von Sabine Ohlig-Faber




Lehrerfortbildung Montag 09.03.

Die diesjährige Lehrerfortbildung fand in der Gymnicher Mühle statt. Die Gymnicher Mühle ist ein Naturpark von insgesamt vier Naturparkzentren mit dem Schwerpunkt Wasser.

Das Thema der Fortbildung war die "Naturerlebnispädagogik". In einem ersten theoretischen Teil erfuhr das Kollegium verschiedene Modelle zur Motivation und den Einstieg in das Thema Natur. Eigene Erfahrungen mit der Natur in der Kindheit standen dabei besonders im Fokus. Es wurde deutlich, dass die Naturerlebnisse alle sehr prägend waren. Somit ist die Erfahrung mit der Natur ein zentraler Aspekt, den wir den Kindern unserer Schule mitgeben und erfahrbar machen möchten.

Die Lehrerinnen konnten in einem zweiten Teil selbst praktische Eindrücke sammeln. Mit verbundenen Augen oder mit einem kleinen Handspiegel wurde die Natur noch einmal ganz anders wahrgenommen.

Abschluss der Fortbildung war ein Waldparcours, der mit Hilfe eines Seils und verbundenen Augen absolviert werden musste. Hier einige Eindrücke des Tages:

Herzlichen Dank an Dominik Liebenstein und sein Team. Wir hatten einen tollen Tag :)

Fotos und Text von Jacqueline Kremer


Es hat geschneit...

Die Kinder der 1a nutzen die seltene Gelegenheit zum Schneemannbauen!

 

Fotos: Maria Orth


Religion: Die Bibel entdecken

Die Bibelentdecker der Klasse 4b ergründeten Jesu Lebensweg und stellten ihn anhand von Plakaten und Kurzreferaten vor. Sie fanden heraus, wo Jesus lebte und mit seinem Handeln überall wirkte.

 

Bilder und Text von Jacqueline Kremer


Impressionen

Fotos: Hans Orth


Abschlussgottesdienst 20.12.2019

Das Jahr 2019  neigt sich dem Ende zu. Alle sind bereits in weihnachtlicher Stimmung, denn jeden Morgen werden Türchen und Säckchen geöffnet und Geschichten vorgelesen, um die Kinder und auch die Lehrer/innen auf das anstehende Fest vorzubereiten.

 

Der diesjährige Weihnachtsgottesdienst steht im Zeichen der Engel und sendet eine deutliche Botschaft (nach LK 2, 14)

"Ehre sei Gott in der Höhe und Frieden auf Erden den Menschen [...]."

In diesem Sinne wünscht die KGS Sankt Martin eine besinnliche Adventszeit und frohe Weihnachten.

 

 

 

Text und Bild von Jacqueline Kremer

Hier einige Fotos vom Weihnachtsgottesdienst:

Unsere Viertklässler haben mit ihren Klassenlehrerinnen diesen stimmungsvollen Gottesdienst gestaltet. Auf den Bildern sieht man die 4b beim Spiel. Alle Klassen und auch Frau Orth erhielten einen Engel (siehe vorletztes Foto) als Erinnerung. Frau Orths Engel steht nun, wie von ihr versprochen, an ihrer privaten Krippe (letztes Foto). 

Text und alle Fotos: Maria Orth

 


Rheinbacher Messdiener im Kölner Dom

Der 3. Adventssonntag war ein ganz besonderer Tag für eine Schar Messdiener aus Rheinbach. Die Kinder unterschiedlichen Alters durften die Messe im Dom zu Köln dienen!

Es war sehr aufregend und auch ziemlich kalt. Dieses Erlebnis werden alle nicht vergessen. Aus unserer Schule waren die Viertklässler Anna, Eliah, Franziskus, Jana, Liliane, Paula, Stella und Valentina, sowie viele Ehemalige dabei. 

Fotos: Simone Dietz-Kleefuß

letztes Foto: Jacqueline Kremer

Text: Maria Orth


Räuber Hotzenplotz Puppentheater

Andreas Blaschke präsentierte mit seinem Puppentheater Räuber Hotzenplotz. Er konnte mit seinem Stück sowohl die ersten Klassen begeistern, als auch die größeren Kinder. 

 

Herr Blaschke ermöglichte den Kindern sogar einen kleinen Blick hinter die Kulisse. Dafür klappte er den unteren Teil der Bühne auf, so dass der Zuschauer einen guten Einblick in das untere Teil der Bühne erhielt. Er zeigte den Kindern, wie er hinter dem Vorhang agierte und mit den Puppen spielte. Ein sehr gelungenes Theater.

Text und Bilder von Jacqueline Kremer


Lesung "Schlägerherz"

Jutta Nymphius las aus ihrem Buch "Schlägerherz" vor. Die Kinder wurden von der emotionalen Thematik mitgerisssen und zeigten deutlich ihr großes Interesse an dem Vorgelesenem. Eine tolle Lesung für große und kleine Zuhörer.

 

Text und Bilder von Jacqueline Kremer


Tischtennis-Kooperation der Katholischen Grundschule St. Martin mit dem TV Rheinbach

 

„Wann können wir denn endlich auch mal Tischtennis im Sportunterricht spielen“ wurde Frau Koehler-Finklenburg, die Sportlehrerin der vierten Klassen der Katholischen Grundschule St. Martin in Rheinbach immer wieder gefragt. Möglich wurde dies nun durch eine Kooperation mit dem ortsansässigen Verein TV Rheinbach, der neben Handball und anderen Sportarten auch eine Tischtennisabteilung aufweist, die sich zunehmender Beliebtheit erfreut. Volkhard Schmanke, der den Verein sowohl als Spieler und auch als Jugendmanager unterstützt, bietet seit Herbst 2019 Trainingseinheiten in den vierten Klassen der Grundschule St. Martin an.

In den vergangenen Wochen kamen somit bereits die ersten Schulklassen in den Genuss, eine der schnellsten Ballsportarten näher kennenzulernen.

Einige Schüler hatten gleich Ihre eigenen Tischtennisschläger mitgebracht. Beim Betreten der Halle war das Erstaunen zunächst groß, denn gleich 10 Tischtennisplatten hatte der Tischtennistrainer aufgebaut. Nach kurzer Einweisung und einfachen Tischtennisübungen zum Warmmachen ging es dann an die Platten. Fleißig wurden Aufschläge geübt und der kleine, nur

4 cm große Plastikball immer besser hin und her gespielt. Dass Tischtennis eine sehr anstrengende Sportart ist, mussten auch die Schüler schnell feststellen.  

In der zweiten Trainingsstunde erfuhren die Schüler, wie man ein Tischtennisspiel durchführt und welche wichtigsten Regeln im Tischtennis existieren. Auch die richtige Armbewegung beim Aufschlag oder das Zurückspielen des kleinen Tischtennisballes wurden bereits vermittelt.

„Können wir nicht jede Woche Tischtennisspielen?“ lautete die Frage der Kinder am Ende der Trainingsstunde. So ließ sich Trainer Volkhard Schmanke nicht lange bitten und versprach weitere Tischtennisschulstunden im kommenden Jahr.

 

Wer über den Schulsport hinaus gerne Tischtennis spielen möchte, wende sich bitte an Volkhard Schmanke, Jugendmanager beim TV Rheinbach (E-Mail: volkhard.schmanke@tv-rheinbach.de)

 

Text und Foto: Volkhard Schmanke

 


IPad Fortbildung: Erklärvideos

Neue Medien! Große Aufregung herrschte im Lehrerzimmer, als es hieß: "Wir haben IPads!"

Die Fortbildung zum Kompetzenzbereich 4 Produzieren und Präsentieren  des Medienkompetenzrahmens  NRW verschaffte dem Kollegium Einblicke in den  Bereich "Erklärvideos". Mit Hilfe eines QR-Code Scanners hatten die Kolleginnen direkten Zugriff auf ein Video bei youtube. Hier wurde in sechs Schritten erklärt, wie man mit Schülern/innen ein Erklärvideo erstellt.

 

Learning by doing ist ein Motto, welches auch gleich in die Tat umgesetzt wurde. Zum Thema Sankt Martin sollten drei Lehrerteams jeweils ein Erklärvideo erstellen. Tatsächlich war die Arbeit jedes Teams von Erfolg gekrönt und drei tolle Filme sind entstanden.

Einige Eindrücke sehen Sie hier:

 

Text und Bilder von Jacqueline Kremer


Sankt Martin 12.11.2019

"Durch die Straßen auf und nieder
leuchten die Laternen wieder:
rote, gelbe, grüne, blaue!
Lieber Martin, komm und schaue!"

 

Ganz im Sinne dieses bekannten Sankt Martin Liedes zog der stimmungsvolle  Martinszug durch die Straßen von Rheinbach. Wunderschöne, von den Kindern selbst gebastelte Laternen leuchteten den Weg in der Dunkelheit und erinnerten an Martin von Tours, der barmherzig handelte und dessen Beispiel uns täglich auffordert, es ihm gleich zu tun.

 

 

 

 

Text und Bild von Jacqueline Kremer

Fotos: Hans Orth; letztes Foto: Freiwillige Feuerwehr Rheinbach


fit4future-Aktionstag am 20.09.2019

Prävention begeistert Kinder und Erwachsene

Dosenwurf-Staffel, Becherstapeln und Zucker-Quiz: Beim fit4future-Aktionstag stellten die Schüler und Schülerinnen drinnen und draußen bei strahlendem Sonnenschein ihre körperlichen und geistigen Fähigkeiten unter Beweis. Klassenzimmer, OGS-Räume, Turnhalle und unser schöner Innenhof verwandelten sich dafür in einen Parcours mit mehreren Stationen zu den drei Modulen des Präventionsprogramms. Die Kinder zeigten ihr motorisches Geschick, konnten ihr Wissen zu gesunder Ernährung testen und ihren Geist trainieren. Der fit4future-Aktionstag war ein Highlight für unsere Schülerinnen und Schüler, die von Anfang an mit Begeisterung und Motivation die Materialien der fit4future-Initiative nutzen, die inzwischen in einem eigens dafür aufgestellten Spielegerätehaus auf dem Pausenhof untergebracht sind. Der Aktionstag bot außerdem die Gelegenheit, Lehrkräften und als Helfer eingesetzten Eltern praktische Anregungen zu geben und ihnen die Idee von fit4future zu vermitteln.

Die teilnehmenden Schulen werden professionell bei der Umsetzung der einzelnen Module Bewegung, Ernährung, Brainfitness sowie Verhältnisprävention begleitet und unterstützt. Dazu gehören Workshops für Lehrkräfte, ein Aktionstag sowie eine Vielzahl von Materialien, die Lust auf eine gesunde Lebensweise machen.

 

Sportlehrerin Heike Koehler-Finklenburg

Fotos: Eva Pförtner


Einschulungsfeier am 29.08.2019

Wir begrüßen unsere neuen Erstklässler, aber genauso herzlich alle anderen Schülerinnen und Schüler, zum neuen Schuljahr!

Auch freuen wir uns auf eine gute Zusammenarbeit mit den Eltern!

Im Namen des Kollegiums

Maria Orth, Rektorin

Fotos: Susanne Felten


Sankt Martin 11.11.2020

Beethoven Laternen
Beethoven Laternen