Theaterbesuch Bonn

Am 19.01.2017 war es endlich so weit: Die Klassen 3 und 4 besuchten das Junge Theater in Bonn und schauten sich dort die "Die drei ???" an.

Wie es war? Lesen Sie selbst!

Die drei Fragezeichen

 

 

Das Theater war sehr spannend und es ging ungefähr zwei Stunden lang. Die drei Fragezeichen bestehen aus Peter, Justus und Bob. Das Hauptquartier hatte eine Kühlschranktür zum Reingehen. Sie wurden von einer Frau beauftragt auf eine Insel zu gehen. Es kam auch ein Mädchen mit, sie hatten ein grünes Zelt. Das Mädchen hat draußen geschlafen aber ist dann doch noch in das Zelt der Jungen gekommen. Weil draußen waren zu viele Mücken. Es war sehr eng. Als die Jungen aufwachten, lag sie richtig breit da. Sie sahen Qualm, es brannte irgendwo. Die Jungen rannten los, das Mädchen hinterher. Ein paar Meter weiter trafen sie auf ein brennendes Wrack. Auf einmal hörten sie Hilfeschreie, die aus dem Wrack kamen. Die Jungen zogen ein Mädchen aus dem Wrack, das vorher einen Riesenstreit mit dem anderen Mädchen hatte. Sie schnauzten sich gegenseitig an. Dann dachten alle an das Zelt. Sie rannten dorthin aber es war zu spät. Das Zelt war verbrannt, es war rabenschwarz. Am Ende des Theaters wurden sie bedroht von einem Mann. Er verlangte nach dem Schatz, der vor einigen Jahren aus einem Museum geklaut wurde und auf dieser Insel versteckt war. Der Mann war bewaffnet. Er hatte eine Pistole in der Hand. Auf einmal schnappte er sich eins der Mädchen und nahm es als Geisel. Aber dann kam die Frau, die den drei Fragezeichen den Auftrag gegeben hat den Schatz zu finden. Am Ende wurden die Frau und der Mann verhaftet.

 

 

 

Von Lea Krumbach, 4a