400 Grundschüler feiern den Einzug Jesu in Jerusalem

Am letzten Schultag vor den Osterferien trafen sich wie in jedem Jahr alle Kinder und Lehrerinnen der Katholischen Grundschule an der Bachstraße, sowie zahlreiche Eltern, Verwandte und Bekannte in der Pfarrkirche zur Feier des Palmgottesdienstes. Zum Einzug schwenkten alle ihre im Unterricht selbst gebastelten Palmwedel zu dem Lied "Jesus zieht in Jerusalem ein". Es war ein beeindruckendes Bild als in der voll besetzten Kirche 400 Kinder ihre Palmwedel hoch hielten und der Gesang das große Kirchenschiff erfüllte. Die Kinder der Klasse 4c machten in einem Theaterstück deutlich, was Jesus für die Menschen damals, aber auch für uns heute getan hat und welche Bedeutung dies für uns alle hat. Nach einem Gottesdienst, der große und kleine Herzen ergriff, bedankten sich Pater Clau und Rektorin Maria Orth bei allen, die zum Gelingen der Feier beigetragen hatten und wünschten ein gesegnetes Osterfest und erholsame Ferien. Mit dem Lieblingslied der Schulkinder "Laudato Si" schloss die Messe. Die Schülerinnen und Schüler werden beim Anblick ihres Palmwedels sicher gerne an dieses schöne Ereignis zurückdenken.