Die Unterrichtsreihe und die Arbeiten der Schüler/innen

In einem fachübergreifenden Unterrichtsprojekt setzte sich die Klasse „Blaue Reiter“ (2b) mit dem Künstler Paul Klee auseinander. Ausgangspunkt im Kunstunterricht war das Bild: Der Goldfisch.
Ein Schuhkarton sollte im Anschluss zur Unterwasserwelt umgestaltet werden, der Goldfisch im Mittelpunkt der Szenerie sichtbar sein. Die weiteren Ausgestaltungselemente wurden individuell gewählt bzw. erstellt. Im Deutschunterricht wurden zu guter Letzt passende Geschichten zu den entstanden Welten geschrieben.

Lesen Sie nun die Geschichten!

 


Maximillian
Maximillian

Maxi und sein Meer
Eines Tages schaffte es das Team von Max und Tim endlich, den Schatz der Tintenfische zu finden. Sie suchten den Schatz, weil er wunderbare Perlen enthielt. Aber die Tintenfische ließen das nicht zu. Er erklärte ihnen, dass der Schatz von einem Strudel mitgerissen würde. „Wir nehmen euch mit! Dann seid ihr bei eurem Schatz. In einem Aquarium!“, sagte Max. Die Tintenfische waren einverstanden. Max nahm sie mit und ging ins U-Boot, wo Tim auf ihn wartete. Das war die Geschichte „Maxi und sein Meer“.

 


Nick
Nick

Meine Unterwasserwelt
Sie gibt es schon viele, viele Jahre. Die Piraten sind  über die Unterwasserwelt mit ihren Schiffen gefahren. Dort ist „Atlantis“, die versunkene Stadt. Auf dem Meeresboden liegt ein Schatz, der versunken ist. Er heißt: der Schatz aus der dunklen Höhle. Um den Schatz schwimmt der goldene Fisch. Er ist der Anführer. Die kleinen roten Fische sind die Wachen und begleiten ihn.


Simon H.
Simon H.

Der magische Schatz
In meiner Unterwasserwelt gibt es ein versunkenes Schiff. Darin ist ein magischer Schatz. Der große Fisch ist der gefährlichste Bewacher des magischen Schatzes.
Die anderen drei Fische sind seine Helfer. In der Schatztruhe sind ganz, ganz wertvolle Perlen.
Die geben den Bewachern Kraft. Der Schatz ist ganz gut versteckt.


Tim
Tim

Die Forscher
Eine Gruppe Forscher will die versunkene Stadt Atlantis finden. Der Taucher Tim hat Glück. Er findet sie, aber dort sind die Bewacher des riesigen Schatzes. Sie sehen Tim und wollen ihn fressen.


Robert
Robert

Auf der Suche nach Atlantis
Ein Schiff war auf der Suche nach Atlantis.
Atlantis war sehr schwer zu finden.
Dann tauchten Taucher und suchten im Meer.
Sie sahen, dass Atlantis voller Gold war.
Nun hatten sie Atlantis gefunden.
Sie freuten sich sehr.


Dorena
Dorena

Die magische Muschel
Es waren einmal zwei Nixen, die sich gar nicht wohlfühlten, weil das Schiffswrack so kaputt war.
Doch einmal kam von ganz, ganz oben eine Muschel und dann sank sie nach unten. Nach einer Sekunde platzte sie auf. Die zwei Nixen staunten. So, so, so, so, so schöne Sachen kamen da heraus: eine Koralle, ein Schiffswrack und ganz viele Fische. Aber ein Fisch war ein ganz besonderer Fisch. Er war ganz golden und man nannte ihn Biff. Auch eine Taucherin suchte nach dem Schatz und erforschte Atlantis.


Chantal
Chantal

Der magische Fisch.
Es war vor 100 Jahren in den Tiefen des indischen Ozeans. Weit entfernt unten lebte ein besonderer Fisch: ein magischer Fisch. Er bewachte den Schatz der heiligen Nixe Maria, die schon lange, lange tot war. Maria war eine gute Nixe gewesen, sie war die Königin des ganzen Ozeans. Maria hatte dem Fisch ihre Kräfte gegeben bevor sie starb: die Kraft des ganzen Ozeans.


Joel
Joel

Meine Unterwasserwelt
In meiner Unterwasserwelt gibt es zwei Korallen und auf dem Meeresboden liegt altes Holz von einem alten Schiff. Das alles gehört dem goldenen Fisch. Er hat auch Helfer: zwei rote Fische. Der goldene Fisch war der Herrscher der Meere.


Lara
Lara

Meine Unterwasserwelt
Es war einmal ein Taucher, der hatte einen goldenen Fisch gesehen und eine Meerjungfrau. Sie hieß Arielle. Der goldene Fisch und Arielle wurden Freunde. Der goldene Fisch und Arielle spielten gerne Verstecken. Arielle musste zählen. Der goldene Fisch versteckte sich unter einem Stein.


Paul
Paul

Atlantis

In Atlantis sind viele Fische und ein großer goldener Fisch mit seinen drei Helfern. Das sind kleine rote Fische. In meinem Aquarium ist auch ein hundert Jahre altes Schiff auf dem Meeresboden.


Franzi
Franzi

Die „Exora“ und der Goldfisch
Das große Schiff „Exora“ war vor vielen, vielen, vielen hundert Jahren das berühmteste Schiff Deutschlands. Es versank im Mai 1199 im Meer. Der Kapitän und seine Mannschaft trieben irgendwo im Rettungsschiff um die Welt. Exoras Wächter waren später zwei kleine rote Fische. Deren Mutter war ein großer goldener Fisch. Mittlerweile sieht die „Exora“ schlimm aus. Leider ist die „Exora“ den drei Fischen egal, denn sie passen nur auf den Schatz auf.

Johann
Johann

Der kleine Goldfisch und seine Freunde
Eines Tages schwimmt der kleine Goldfisch durch die Tiefsee. Da entdeckt er eine versunkene Stadt.  Er denkt:„Atlantis!“Der Goldfisch schwimmt weiter. Nun sieht er ein uraltes Schiff. Er schwimmt hinein. Plötzlich findet er einen kleinen Schatz und will die Truhe öffnen. Nach mehreren Versuchen schafft er es nicht. Deshalb holt er seine kleinen roten Freunde. Dann haben sie es endlich geschafft. „Was machen wir jetzt mit dem Schatz?“, fragt einer der kleinen roten Fische. „Hmmm! Ich habs! Wir nehmen ihn mit nach Hause“, sagt der kleine Goldfisch.


Titus
Titus

Der kleine Goldfisch und seine Freunde
Eines Tages schwimmt der kleine Goldfisch durch die Tiefsee. Da entdeckt er eine versunkene Stadt.  Er denkt:„Atlantis!“Der Goldfisch schwimmt weiter. Nun sieht er ein uraltes Schiff. Er schwimmt hinein. Plötzlich findet er einen kleinen Schatz und will die Truhe öffnen. Nach mehreren Versuchen schafft er es nicht. Deshalb holt er seine kleinen roten Freunde. Dann haben sie es endlich geschafft. „Was machen wir jetzt mit dem Schatz?“, fragt einer der kleinen roten Fische. „Hmmm! Ich habs! Wir nehmen ihn mit nach Hause“, sagt der kleine Goldfisch.


Thorben
Thorben

Meine Unterwasserwelt
In meiner Unterwasserwelt ist nur ein halber Schatz. Ein goldener Fisch bewacht ihn. Später kommen dann zwei kleine Fische, weil der Schatz genau an der Futterstelle ist.


Luisa
Luisa

Tamalia

In Tamalia lebten die außergewöhnlichsten Fische. Es hieß, ein Schiff namens Tamalia wäre direkt vor der englischen Küste Sommerbeach gestrandet. Eines Tages schwamm ein sehr mutiger Fisch an die englische Küste. Er schwamm und schwamm. Dann sah er ein Schiffswrack und das war das Schiff, das ihr in meinem Schuhkarton seht.


Jan P.
Jan P.

Der Schatz der Titanic
In den Tiefen des Meeres liegt das schon seit langer Zeit verschwundene Schiff Titanic. Als  es unterging, hatte es einen großen Schatz geladen. Noch heute kann man den Schatz in den Tiefen des Meeres sehen. Inzwischen sind die Reste der Titanic schon sehr zerfallen.


Yannis
Yannis

Atlantis     
Ein Schiff wurde von einem goldenen Hai bewacht. Der Hai gehörte der Wassernixe. Vor 1000 Jahren war der Hai nach Atlantis gekommen. Das Schiff hieß: 10. Ouieantauer.
Es wurde von einem  Magneten von Atlantis heruntergezogen. Ein Taucher, er hieß „Micha“, fand Atlantis schließlich.


Simon
Simon

Meine Unterwasserwelt

Eines Tages tauchte der weltberühmte Reinhard Mey. Mit anderen Tauchern suchte er im Atlantik, weil dort eine Schiffstadt sein sollte. Der Taucher 'Ewetschan' fand endlich einen Wegweiser auf dem 'Atlantis' stand. Nun konnten sie die Stadt finden.


Jan G.
Jan G.

Jans Unterwasserwelt

Der goldene Fisch bewacht Atlantis und das Gold. Er ist sehr groß. Dort wohnen auch bis zu 100 Fische. Einige Fische sind tot, weil die Menschen Fische essen. Aber ganz viele Fische leben noch.


Justus
Justus

Atlantis

In Atlantis sind viele Fische und ein großer goldener Fisch mit seinen zwei Helfern: zwei rote Fische. Und in einer der Ecken ist ein hundert Jahre alter Schatz, mehr als eine halbe Million Euro.