Schwerpunkttage: Lernen lernen


Erstellen eines Lernplakates
Erstellen eines Lernplakates

Wie in Schule von A-Z beschrieben werden an unserer Schule in regelmäßigen Abständen Schwerpunkttage zum "Lernen-lernen" durchgeführt.

Informieren Sie sich, wie die einzelnen Klassen gearbeitet haben.

Jahrgangsstufe 1

"Lernen lernen" in Klasse 1

Vom 21.01. – 23.01.09  wurden auch die neuen ersten Schuljahre angeleitet in unser „Lernen lernen“-Schulkonzept einzutauchen. Die drei Klassenlehrerinnen hatten in diesen Tagen vorrangig Inhaltsbereiche aus den Modulen „Kommunikationstraining“ und „Methodentraining“ ausgewählt, in denen die Kinder zunächst für die Vielfalt nonverbaler Kommunikation sensibilisiert wurden. Insbesondere das „Blickkontaktspiel“, bei dem die Kinder nur über Blickkontakt kommunizieren dürfen, um ein Gruppenbild mit nur einem Stift entstehen zu lassen, erfreute sich großer Begeisterung. Kommentare wie“ Es hat mir Spaß gemacht, nur mit meinen Augen zu sagen, was ich möchte!“ oder „Wir haben uns gut verstanden, obwohl wir nicht geredet haben!“ lassen erahnen,  das hier ein Grundstein für die Vielfalt unserer Kommunikation gelegt wurde.
Das Spiel „Ordnungsschlange“, bei dem die Kinder sich über ausschließlich nonverbale Kommunikation der Größe nach in einer Reihe aufstellen sollten, zeigte den Teilnehmern und Teilnehmerinnen auch Schwierigkeiten auf. Diese wurden bei Wiederholung des Spieles zunehmend aufgehoben.
Die „Gemalte Stille Post“ wiederum erforderte ein hohes Maß an Konzentration der einzelnen Gruppenmitglieder. Hier ging es darum mit dem Finger auf den Rücken des vor einem stehenden Kindes ein vorgegebenes Symbol zu malen, das von Teilnehmer zu Teilnehmer weitergegeben werden muss, um es letztendlich an der Tafel zu fixieren. Bilddikate und Zuhörübungen rundeten das Kommunikationstraining ab.
Aus dem Methodetraining wurden gezielte Übungen zur Schulung der Feinmotorik ausgewählt, um den Umgang mit Schere, Kleber und Stift zu üben und zu festigen.


Jahrgangsstufe 2

Die Lehrerinnen der Klassen 2a, b, und c entwickelten für die Schwerpunkttage eine Auswahl möglicher Lernarrangements. Im Hinblick auf die spezifischen Bedingungen der jeweiligen Lerngruppe wurde die Auswahl getroffen. Im Folgenden erhalten sie einen Überblick:

  •   aus dem Methodentraining

-    Was stört beim Lernen?
-    Lerntipps prüfen und für den eigenen Nutzen entwickeln
-    Einüben handwerklicher Grundtechniken:

     Umgang mit dem  Lineal, richtiger Umgang mit dem Füller                     
-    Vorgehensweisen beim Experimentieren (Thema: Luft)

  •    aus dem Kommunikationstraining

-    Nonverbale Kommunikation thematisieren, z.B. Blickkontakt üben

-    Bilddiktat bzw. Maldiktat
-    Zuhören üben, z. B. „Was erschwert das Zuhören?“ und
    „Was erleichtert das Sprechen“

  •    aus dem Teamtraining:

-    Vertrauens- und Kooperationsspiele
-    Nachdenken über Gruppenarbeit
-    Gruppenarbeit planen und gestalten: das „Entscheidungsspiel“

     Geschichte: Übernachtung in der Berghütte mit Freunden
-    Erstellen eines Lernplakats