Maisingen: "Wenn der Sommer kommt" und eine "Hüteparade"

Ein wunderbares Fest!
Ein wunderbares Fest!

Unter blauem Himmel begrüßten alle Schulkinder mit ihren Lehrerinnen im malerischen Innenhof der Grundschule an der Bachstraße zahlreiche Besucher. Eltern, Verwandte, Freunde und zukünftige Schulkinder waren der Einladung zum inzwischen traditionellen Maisingen gefolgt. Alt bewährte, religiöse und auch viele neuere Lieder hatten die Schulkinder im Repertoire. Für die Liedauswahl und die Regie beim Einstudieren zeichneten die Lehrerinnen Beate Krauss und Karola Becker verantwortlich. Die Instrumentalgruppe mit Musikanten der Klassen 2 bis 4 unterstützte in professioneller Manier den Vortrag der jungen Sänger. Dafür hatten sie mit Frau Krauss besonders intensiv geübt.

Rektorin Maria Orth hieß alle in der fröhlichen Runde herzlich willkommen und konnte gleich mehrere Highlights präsentieren: Die erste Überraschung eine "Hutparade mit 320 Hüten" gab es gleich zu Beginn beim Einzug der Klassen. Jedes Kind hatte einen wunderschönen, selbst gebastelten Hut auf dem Kopf. Die Kinder hatten diese Kunstwerke im Rahmen eines Wettbewerbes der Raiffeisenbank Rheinbach Voreifel mit viel Eifer und Geduld hergestellt. Die farbenfrohen Hüte dienten während des Konzertes als sommerliche Dekoration.
Außerdem wurde den Besuchern das neue Projekt der Schule präsentiert. Unter dem Titel „Unterwegs nach Tutmirgut“ beschäftigen sich alle in der Schule, d.h. Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen, Eltern und Betreuerinnen im Rahmen der Mittagsbetreuung und der OGS, intensiv mit den drei Bausteinen Bewegung, gesunde Ernährung und Stressregulation. Dem pädagogischen Leitgedanken „In Geborgenheit erfolgreich lernen“ entsprechend, ist die Zielsetzung, den Schülerinnen und Schülern über das Projekt „Tutmirgut“ zu vermitteln, dass Bewegung, gesunde Ernährung und Stressregulation ihr jetziges und späteres Leben positiv beeinflussen.

Im Fokus steht:

  • so viel Bewegung wie möglich,
  • regelmäßig und abwechslungsreich essen und trinken,
  • Entspannung und Zuwendung als positiv erfahrbar machen.

In diesem Zusammenhang wird die Schule unter vielen anderen Angeboten, wie Frühstücksaktionen, besondere Pausengestaltung mit Bewegungs- und Entspannungsangeboten, Tutmirgut- Sport- und Spielefest, Einrichtung eines Ruheraumes und eines Außenbereiches zum Wohlfühlen auch an einem Pilotprojekt „Rückenschule“ teilnehmen. Hier soll für jedes Kind der Schule die Möglichkeit bestehen, innerhalb des Unterrichts an einer professionell angebotenen Schulung für einen gesunden Rücken teilzunehmen.

 

Als dritte Neuigkeit wurde die neu gestaltete Homepage der Schule vorgestellt. Sie zeigt sich nun in modernem, farbenfrohen und flotten Design, sie erfüllt wichtige Kriterien in Bezug auf die Barrierefreiheit  und hat schnelle Ladezeiten. Die Gestaltung lag in Händen der Kollegin Patricia Roßhoff-Roy. Ihr sagte die Schulleiterin, ebenso wie Frau Krauss und Frau Becker ein besonderes Dankeschön.
Am Ende des Konzertes ernteten Kinder und Lehrerinnen für Gesang, Hüte und die vorgestellten Aktionen lang anhaltenden, herzlichen Applaus.