Bundesliga-Spieler trainierte gemeinsam mit unseren Viertklässlern

Bundesliga-Spieler trainierte gemeinsam mit Viertklässlern der Katholischen Grundschule Sankt Martin

Rheinbach, 29. April. Mit einem solchen Empfang hatte Thomas Broich nicht gerechnet: Die Turnhalle der Katholischen Grundschule St. Martin in Rheinbach war mit Fanartikeln des FC Köln dekoriert, an der Glasfassade hing ein Willkommengruß und die Schüler der Klasse 4a sangen für ihn die Kölner Vereinshymne. „Toll, so etwas habe ich noch nicht erlebt“, schwärmte der Mittelfeldspieler. „Aber nun lasst uns loslegen. Ich muss nachher pünktlich zum Vereinstraining in Köln sein.“ Und schon ging es los: Gemeinsam mit den Viertklässlern dribbelte Thomas Broich um Hütchen, zeigte Spieltricks und bewies seine Fußfertigkeit im Umgang mit dem Ball. Gleichfalls mitten-drin im Geschehen: FC-Geißbock Hennes.
„Bereits seit drei Jahren organisieren wir den Wettbewerb ´Schultreffer´“, berichtete Jasmin Kaddatz, Mitarbeiterin in der Marketingabteilung des FC Köln. „Da die Klasse 4a der Grundschule St. Martin gemeinsam mit ihrer Lehrerin Frau Hugenschmidt ein schönes Heft mit richtigem Trainingsplan und einer sehenswerten Dom-Kollage eingereicht hatte, ist in dieser Fußballsaison der erste Preis an diese Schule gegangen.“ Womit die Jury nicht nur die Grundschüler erfreute, sondern auch Rektorin Maria Orth: „Als FC Köln-Fan seit über 30 Jahren bin ich natürlich begeistert von dieser Aktion.“ Aber auch Bürgermeister Stefan Raetz hatte sich extra Zeit für diesen außergewöhnlichen Sportunterricht genommen.
Obwohl Thomas Broich ausdrücklich hervorhob, dass er „eigentlich Fußballspieler und kein Schiedsrichter“ sei, pfiff er dennoch bereitwillig als Unparteiischer das kleine Abschlussspiel. „Dabei habe ich auch schon einige Talente entdeckt. Wer weiß – vielleicht ersetzt mich irgendwann der eine oder andere von Euch“, lobte der FC-Mittelfeldspieler, bevor er zum eigenen Training nach Köln startete.  

(Text:Dr. Jutta Gröschl)