Aktuelles 2017/2018 2. Halbjahr


Ausflug zur Wahnbachtalsperre

Bei den Drittklässlern dreht sich alles rund um das Thema  Wasser. Im Fach Sachunterricht werden verschiedene Experimente durch geführt als auch die Wichtigkeit von Wasser für das alltägliche Leben und für das körperliche Wohl erarbeitet. Wasser ist ein wesentlicher Bestandteil des Körpers und somit ist das Trinken  und sauberes Trinkwasser lebensnotwendig.

 

Hierfür fuhren die  Klassen 3a, b und c in der Woche vom 12.06-15.06.  zur Wahnbachtalsperre. Dort erhielten die Klassen "eine Führung in der Trinkwasseraufbereitung Siegelsknippen sowie eine Besichtigung der Talsperre. Begleitend erhielten die Schüler Flyer über die Grundlagen zur Aufbereitung von Trinkwasser, eine Trinkflasche sowie die Möglichkeit, Wasser gleich nach der Aufbereitung abzufüllen."

 

Quelle: Wahnbachtalsperre


Wassererlebnispark Gymnicher Mühle

Die Gymnicher Mühle gehört mit zu den zahlreichen Angeboten, die die Schule als Naturparkschule nutzen kann. Die vierten Klassen fuhren am 07.06. gemeinsam zum Wassererlebnispark, wo sowohl der Bach als Lebensraum für zahlreiche Larven und  Fische entdeckt werden konnte als auch Experimente zum Thema Wasser durch geführt wurden.

Der Höhepunkt des Ausfluges war wohl die Nutzung der Wasserangebote, wie Floß fahren oder ins Nasse zu rutschen. Alle genossen bei sehr warmen Temperaturen die Abkühlung.

Zusammenfassend war der Ausflug für alle ein tolles Erlebnis.


Fronleichnam auf unserem Pausenhof

Am Donnerstag, 31.05.2018, fand auf unserem Pausenhof der feierliche Fronleichnamsgottesdienst der Pfarrgemeinde Sankt Martin statt.

 

 

Nach der Messe zog von dort aus die Prozession durch die Straßen von Rheinbach.

 

Schön, dass die Gläubigen, egal ob jung oder alt,  diesen Gottesdienst in unserem malerischen Ambiente erleben können und wollen und dieses Angebot so zahlreich annehmen.

 


Europaquiz- Gewinner

Gewinner beim Europaquiz 2018

Im Januar dieses Jahres nahm die Klasse 4a am Europaquiz des Rhein-Sieg-Kreises teil. 13 Fragen zur Europäischen Union mussten beantwortet werden. Nachdem das Thema Europa im Sachunterricht schon durchgenommen war, stellte die Beantwortung keine großen Probleme mehr dar. Was unklar war, recherchierten die Kinder im Internet. Im März kam schließlich eine E-Mail aus dem Büro des Landrats. Darin stand, dass unsere Klasse mit 8 weiteren Grundschulklassen alle Fragen richtig beantwortet hatte. Wir wurden zur Preisverleihung nach Siegburg eingeladen. Auf den Weg dorthin machte sich am 8. Mai eine kleine Abordnung der Klasse bestehend aus fünf Kindern, Frau Heiden und Frau Kirfel als Elternvertreterin. Im Kreishaus wurden wir sehr freundlich empfangen und nach kurzen Worten von Landrat Schuster und der Schulamtsdirektorin Frau Hufgard durften die Kinder ihren Preis in Empfang nehmen. Sie freuten sich über einen Beitrag für die Klassenkasse, einige Schreibutensilien im europäischen Design, ein Europaquiz und drei sehr große Tafeln Schokolade. Die erste davon wurde nach der Rückkehr in die Schule gleich mit allen geteilt, ganz nach dem europäischen Gedanken: in Vielfalt geeint.


Klassenfahrt der vierten Klassen

Ein volles Programm erwartete die vierten Klassen im Laacherseehaus. Für jeden war etwas dabei: von der Schatzsuche, über eine Wanderung zum Laachersee, zur nächtlichen Wanderung um Fledermäuse zu beobachten oder kooperative Aufgaben, die es im Klassenverband zu lösen galt.

Die Klassenfahrt war für alle eine tolle Erfahrung, die die Kinder noch näher zusammen rücken lässt in ihren letzten Monaten an der Grundschule.


Wir bekommen ein Atrium!

Es hat lange gedauert, aber nun entsteht hinter der Turnhalle ein Atrium. Dort werden nach Fertigstellung etwa 100 Kinder/Personen in einer Art Amphitheater Platz finden, um zu spielen, zu lesen oder einfach nur Spaß zu haben. Wir freuen uns darauf und danken dem Baubetriebshof der Stadt Rheinbach für die tatkräftige Unterstützung!

Hier sieht man den Stand der Bauarbeiten im März 2018:


Unsere Palm-Messe am letzten Schultag vor den Osterferien

Es ist zu einer lieb gewordenen Tradition geworden, dass alle unsere Schulkinder in der Woche vor den Osterferien mit tatkräftiger Unterstützung einiger Eltern wunderschöne Palmwedel basteln. Diese Wedel sind gebunden aus Buchsbaumzweigen und geschmückt mit einem österlichen Symbol, das die Kinder farbenfroh ausgemalt haben. Die Kinder nehmen sie am letzten Schultag vor den Ferien mit in den Gottesdienst, in dem sie feierlich geweiht werden. Auf diese Art bringen die Kinder mit ihren Palmwedeln den vorösterlichen Segen mit nach Hause.

Viele Eltern und Großeltern begleiten uns in diese Messe, die besonders feierlich ausgestaltet ist. In diesem Jahr haben die Schülerinnen und Schüler der Klassen 3b und 3c, zusammen mit den Klassenlehrerinnen Frau Diewald und Frau Waasem, mit einem szenischen Spiel und den Fürbitten zum Gelingen beigetragen. Ein besonderer Dank gilt auch den Messdienern, die mit ihrem Dienst am Altar den Gottesdienst bereichern.

Hier einige Fotos, die zeigen, wie besonders die Feier dieses Gottesdienstes ist:


Ostergeschenke

Auch an Ostern gibt es eine kleine Aufmerksamkeit für die Eltern. Die Klasse 4c gestaltete einen Hasen, der kopfüber in einem Topf verschwindet. Er sucht wohl schon mal nach versteckten Eiern.


Tut mir gut Frühstück


Der Clown Francesco



Junges Theater Bonn

Zu der Vorstellung "Ricco, Oskar und die Tieferschatten" fuhren die Klassen 3 und 4 ins Junge Theater nach Bonn. Wie immer genossen alle die Atmosphäre im Theater und die schauspielerische Darbietung.


Drei Sieger beim Geschichtenwettbewerb

Am 16. Februar 2018 war es endlich soweit. Mit freudiger Spannung gingen die dritten Klassen unserer Schule ins Rheinbacher Glasmuseum zur Preisverleihung des Käpt´n Book Geschichtenwettbewerb. Geschrieben hatten die Kinder im November ihre Geschichten zum diesjährigen Thema: „Der verzauberte Vogel.“ Das Thema bezog sich auf das im Glasmuseum ausgestellte Objekt „Bird“ von Wiktor Borowski.

 

Zur Einstimmung auf das Thema besuchten die Kinder der dritten Klassen im Herbst das Glasmuseum und nahmen an dem Workshop „Wie der weiße Vogel zum Regenbogenvogel wurde“, von Frau Patricia Roßhoff-Roy teil. Hierbei lernten sie auch das Objekt des Künstlers kennen.

 

Über 120 Schülerinnen und Schüler, aus den dritten und vierten Klassen der Rheinbacher Grundschulen, nahmen an dem Geschichtenwettbewerb teil und erwarteten heute mit Spannung die Bekanntgabe der Sieger. Zur Preisverleihung kamen unser Bürgermeister Herr Raetz, von der Öffentlichen Bücherei St. Martin Frau Hahn, von der Buchhandlung Kayser Herr Ahrweiler sowie die Museumsleiterin Frau Fabritius. Nach der Ansprache des Bürgermeisters und einem Mitmachtheater von Frau Roßhoff-Roy war es endlich soweit. Alle Preisträger kamen unter Applaus nach vorne auf das Siegerpodest und erhielten Buchpreise und eine Urkunde. Alle Preisträger der dritten Klassen kamen in diesem Jahr von unserer Schule.

 

Der 3. Platz ging an Henriette Kemper, Klasse 3c (Frau Waasem)

 

Der 2. Platz ging an Danilo Braun, Klasse 3c (Frau Waasem)

 

Der 1. Platz ging an Lelia Teichmann, Klasse 3b (Frau Diewald)

 


Karneval im Kunstunterricht

Die Klasse 4a hat in den vergangenen Kunststunden in Gruppenarbeit Karnevalswagen gestaltet.

 

Jede Gruppe musste aus einem Schuhkarton einen Wagen zu einem selbstgewählten Motto gestalten. Der Wagen sollte Räder haben, das Motto musste erkennbar sein und es sollten Figuren darauf zu sehen sein.

 

Für die Gestaltung haben die Kinder verschiedenste Materialien von Aufklebern, über Pappe, Krepppapier, Trinkhalme, Federn, Acrylfarben, Dekoblumen und ganze Playmobilsammlungen mitgebracht.

 

Gestaltet wurde dann sehr kreativ und demokratisch zu den Themen :

 

Karneval im Tropenwald

 

Feuerwehr – Wir brennen für Karneval

 

Drachen

 

Tausche Bruder gegen Pegasus

 

Burg mit Prinz

 

Kölle Alaaf

 

Natur pur

 

Pünktlich zur Karnevalswoche wurden die Wagen fertig. Sie können nun an den Fenstern zum Verwaltungstrakt bewundert werden.

 


Malwettbewerb

Erfindungen, die dein Leben erleichtern

Die Klassen 1-4 nehmen an einem Malwettbewerb teil, welcher die Kreativität, aber vor allem den Erfindungsgeist anregt.

 

Spannende Bilder entstehen dabei zum Thema: Erfindungen, die dein Leben erleichtern.

Hierzu malen die Kinder Roboter, die Müll essen und dadurch neue Produkte entstehen lassen (Recycling), Roboter, die die Hausarbeit übernehmen oder tablets, die das Einkaufen ersetzen.

 

Es wird spannend, welches Motiv den Wettbewerb für sich gewinnen wird.