Wir helfen

Haare spenden für den guten Zweck

 

Auf ihrer Internetseite  https://xenia-krebsspende.jimdo.com/ beschreibt Xenia aus der Klasse 4b, wie sie ihre langen Haare in eine schicke Kurzhaarfrisur verwandeln ließ und damit krebskranken Kindern geholfen hat.

 

Schaut euch die Seite einfach einmal an! Vielleicht gibt es ja noch andere Kinder oder Erwachsene, die mit Haaren oder auch mit einer Geldspende etwas Gutes tun möchten!

 

Maria Orth


Fußball-Cup 2017

1. Platz für unsere Mädchen

Mit riesengroßem Einsatz, Freude und verdientem Erfolg haben unser Mädchen- und Jungen-Schulmannschaften am 6. Juli am Grundschul-Fußball-CUP 2017 auf dem Kunstrasenplatz in Merzbach teilgenommen. Weitere Teilnehmer waren die GGS Sürster Weg, die KGS Wormersdorf, die KGS Flerzheim und die KGS Merzbach.

 

Usere Mädchen-Mannschaft hat in diesem Jahr bereits zum dritten Mal den 1. Platz erkämpft und damit den Titel und den alten Wanderpokal verteidigt sowie den neuen vom Lions-Club gesponsorten Pokal für unsere Schule erobert! Die Mädels kämpften fair getreu ihrem Teamspruch:

 

„ Was sind wir? Ein Team!

  Wie spielen wir? Fair!

  Was wollen wir? Gewinnen!“.

 

Herzlichen Glückwunsch zu dieser spitzenmäßigen sportlichen Leistung!!!

Unsere Jungen-Mannschaft musste sich dieses Jahr nach den letztjährigen Erfolgen unter der Trainerleitung von Danny Bures mit dem 5. Platz zufrieden geben. Dies gelang ihnen mit überzeugter sportlicher Fairness und dem Wissen „Gewinner der Herzen“ zu sein!

 

Wir danken dem Organisationsteam dieses beliebten Turniers unter der Leitung von Frau Sandra Bures und freuen uns schon auf den Grundschul-CUP 2018!!!!


Preisverleihung

Freundschaft ist bunt

Zweiter Platz beim Malwettbewerb „Freundschaft ist bunt“

Simon Wüst, Schüler der Klasse 4c, hat beim Creativ Wettbewerb 2017 den zweiten Platz in seiner Altersklasse gemacht. Ausgerichtet wurde der Wettbewerb von den Volks- und Raiffeisenbanken. Als Preis bekam er einen Gutschein für die Kletterhalle in Meckenheim, den er mit seinen Freunden zusammen einlösen kann. Außerdem erhielt er eine Urkunde und ein Gesellschaftsspiel. Zusammen mit den anderen Preisträgern wurde am Ende der Preisverleihung ein Gruppenfoto gemacht.


Schulfest 23.06.2017

Feierlich eröffnete Schulleiterin Frau Orth am Freitag Nachmittag um 14.30 Uhr das Schulfest.

Nun sind wir zertifizierte "Naturpark-Schule"


Mit tollem Gesang, Danksagungen und

10 kleinen Feldermäusen ins Fest

Einweihung des Barfußpfades, Ausstellungen,

Spiel und Spaß beim Schulfest


Erste Naturparkschule startet in Rheinbach

Rheinbach.

An diesem Freitag wird die Katholische Grundschule St. Martin in Rheinbach offiziell zur ersten Naturparkschule im Rhein-Sieg-Kreis ernannt. Zunächst ist das Zertifikat darüber auf fünf Jahre angelegt.

 

Der Duft von frisch gebackenem Kuchen steigt in die Nase. Das Geheimnis der kulinarischen Köstlichkeit, die im Ofen der Katholischen Grundschule (KGS) St. Martin in Rheinbach langsam eine goldbraune Farbe annimmt, ist kein Mysterium auf Dauer: Der Riechsinn verrät zweifelsfrei, dass reichlich Honig in der Nascherei verbacken ist. Währenddessen wirbeln die Kinder des Projekts „Metamorphose der

Schmetterlinge“ im Garten der

von Mario Quadt,  22.06.2017

 

Grundschule ganz schön Staub auf. Im Schatten des Rheinbacher Hexenturms pflanzen sie Blumen an, welche wiederum für Schmetterlinge eine Köstlichkeit darstellen. An allen Ecken und Ende der Grundschule dreht es sich um das Thema Natur. Denn: Am Freitag wird die Katholische Grundschule zur ersten Naturparkschule im Rhein-Sieg-Kreis.

 

Den vollständigen Artikel aus dem General Anzeiger lesen Sie hier


Endspurt der Projektwoche


Projekt: Wir entwickeln ein eigenes Hörspiel Die Kinder schreiben eigene Geschichten, stellen sie sich gegenseitig vor und nehmen sie schließlich in Kleingruppen in verteilten Rollen und mit Soundeffekten auf.

 

Wald im Schuhkarton


Der Sinnespfad und Tipi-Bau


Beginn der Projektwoche

19.06.-23.06. zum Thema Natur

Erste Impressionen


Unsere Schule singt

Besuch der Partnerschule

Kiruhura/Ruanda

Um den Pfarrer Abbe´David Rekivuge,  Bischhof Philippe Rukamba und den Vorsitzenden des Partnerschaftskomitees Albert Ruhakana und seine Frau in der KGS St. Martin herzlich willkommen  zu heißen, sang die gesamte Schule drei eingeübte Lieder: Ich lieb den Frühling, Thai-No-Tee und Nach dieser Erder. 

 

Der Willkommensgruß wurde von den afrikanischen Gästen mit einem Applaus gebührend gewürdigt. Abschließend überreichte die Rektorin der KGS eine Spende, die der Partnerschule in Kiruhura zugute kommen soll.